https://www.thunstetten.ch/de/aktuellesh/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1124990&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
06.12.2021 06:21:51


Neuerungen zur Abgabe der Steuererklärung

Weiterführende Informationen https://www.sv.fin.be.ch/sv_fin/de/index/navi/index/steuererklaerung/was-ist-neu-auf-2021-hin.html

Ein Login für die Steuererklärung ab dem 1. Januar 2021

Ab dem 1. Januar 2021 können natürliche Personen TaxMe-Online nur noch via BE-Login nutzen. Wer noch nicht registriert ist, wird automatisch auf die Sofortregistrierung weitergeleitet.

Auf www.taxme.ch via Button «zum Login» gelangen die Kunden für das Ausfüllen der Steuererklärung auf die geänderte Doppelanmeldemaske der Steuerverwaltung.

Danach ergeben sich verschiedene Szenarien:

 

Neue Fristverlängerungspraxis ab dem 1. Januar 2021

Per 1. Januar 2021 gilt eine neue Fristverlängerungspraxis für das Einreichen der Steuererklärung.

Natürliche Personen

 

Online

Schriftlich (E-Mail, Brief), telefonisch, Schalter

Fristverlängerung bis 15. Juli

Gebührenfrei

CHF 20

Fristverlängerung bis 15. September

CH 20

CHF 40

Fristverlängerung bis 15. November

CHF 40

CHF 60

 

Juristische Personen

 

Beispiel Abschluss per Ende Jahr

Online

Schriftlich (E-Mail, Brief)

Reguläre Einreichefrist 7 Monate nach Geschäftsabschluss

Einreichefrist ist der 31.07. des folgenden Kalenderjahres

---

---

Fristverlängerung +1 ½ Monate

7 Monate plus 1 ½ Monate

  • Einreichefrist ist der 15.09. des folgenden Kalenderjahres

Gebührenfrei

CHF 20

Fristverlängerung +3 ½ Monate (maximal)

7 Monate plus 3 ½ Monate

  • Einreichefrist ist der 15.11. des folgenden Kalenderjahres

CHF 20

CHF 40

 

Nachträgliche ordentliche Veranlagung (NOV) und unterjährige Steuerpflicht (Todesfall, Wegzug ins Ausland)

Die Fristverlängerungstermine und Gebühren für NOV und unterjährige Steuererklärungen sind analog der natürlichen Personen angepasst worden:

Fristverlängerung bis …

Online

Schriftlich (E-Mail, Brief), telefonisch, Schalter

4 Monate nach Einreichefrist

Gebührenfrei

CHF 20

6 Monate nach Einreichefrist

CH 20

CHF 40

8 Monate nach Einreichefrist

CHF 40

CHF 60

 

Virtuelle Steuersubjekte (VS)

Fristverlängerungen für VS bleiben gebührenfrei.

 

Fristverlängerungen online erfassen

Fristverlängerungen können wie gewohnt online erfasst werden. Neu ist, dass das Datum nicht frei gewählt werden kann, sondern nur noch die oben erwähnten Daten angeklickt werden können.

 

Steuererklärung erst ab 18 Jahren

Jugendliche mit Jahrgang 2004 erhalten erstmals für das Steuerjahr 2022 eine Steuererklärung. Das Einkommen und Vermögen minderjähriger Kinder wird den Eltern zugerechnet. Eine Ausnahme besteht beim eigenen Erwerbseinkommen, welches Minderjährige selbst zu versteuern haben. Bisher haben alle Jugendlichen im Kanton Bern deshalb mit 16 Jahren eine Steuererklärung erhalten. Meist ist das Erwerbseinkommen aber so tief, dass keine Steuer resultiert.

Ab Steuerjahr 2020 wird dies daher angepasst, sodass Jugendliche erstmals mit 18 Jahren eine Steuererklärung erhalten. All jene mit Jahrgang 2004 werden somit Anfang 2023 die Steuererklärung 2022 erhalten. Minderjährige, die bereits für das Steuerjahr 2019 eine Steuererklärung ausgefüllt haben, erhalten aber unabhängig vom Alter für das Steuerjahr 2020 eine Steuererklärung.


Dokument Neuerungen_bei_der_Abgabe_der_Steuererklarung.pdf (pdf, 250.0 kB)


Datum der Neuigkeit 6. Jan. 2021
  zur Übersicht