http://www.thunstetten.ch/de/portraith/portrait/burgergemende/welcome.php
27.10.2021 16:23:12


Burgergemeinde Thunstetten



Burgergemeinde

Die Burgergemeinde Thunstetten liegt im Verwaltungskreis Oberaargau des Kantons Bern und damit im Schweizer Mittelland. Die Einwohnergemeinde und auch die Burgergemeinde besteht aus den Weilern Bützberg, Thunstetten, Butzimatt, Erlenmoos, Forst, Hard, Im Holz, Hof, Ischmatt, Längmatt, Moos, Rain, Rank, Rängershäusern, Sängeli, Weissenried, Welschland und Wischberg. Die Burgergemeinde Thunstetten ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, die das Recht zur Selbstverwaltung besitzt und dem kantonalen Gemeindegesetz untersteht. Sie verpachtet 70 ha Kulturland und bewirtschaftet 190 ha Wald. Zudem verpachtet sie einen Landwirtschaftsbetrieb, dem eine Kulturlandfläche von 20 ha zugeteilt ist. Alle Personen, die im Gebiet der Einwohnergemeinde Thunstetten wohnen und zugleich das Burgerrecht von Thunstetten besitzen, gehören der Burgergemeinde an. Sie sind stimm-, wahl- und nutzungsberechtigt und es besteht eine Gemeinwerkspflicht. Der Burgerrat hat im Jahr 2013 den Grundsatzentscheid gefasst, Bauland künftig nur noch im Baurecht abzutreten.

Den Burgern von Thunstetten gehören folgenden Familien an:

Amport Born Brügger
Burri Dräyer Grogg
Gygax Hug Iseli
Jenzer Marti Rickli
Sägesser Schneider Strasser
Trösch Waldmann Wüthrich


Eingeburgerte Familien und Ehrenburger:

Grossenbacher Kaufmann Lüthi
Müller Heinrich (Ehrenburger) Ryf  

 

Der Burgerrat zählt 5 Mitglieder:

  • Jenzer Ernst - Präsident (Präsidiales, Personal, Schlosshof)
    Blumenstrasse 17, 4922 Bützberg, Tel.079 259 22 59, E-Mail: s.e.jenzer@besonet.ch
     
  • Strasser Samuel - Vizepräsident (Gemeinwerk Bützberg, Land Ortsteil Bützberg)
    Welschlandstrasse 23, 4922 Bützberg
     
  • Born Annette - Burgerrätin (Finanzen, Burgernutzen Thunstetten, Anlässe)
    Sängeliweg 8, 4922 Thunstetten
     
  • Waldmann Thomas - Burgerrat (Burgernutzen Bützberg, Stellvertretung Schlosshof)
    Kirchgasse 30, 4922 Thunstetten
     
  • Wüthrich Roman - Burgerrat (Gemeinwerk Forst, Land Thunstetten, Waldgang)
    Forst 98, 4922 Thunstetten
     

Die Verwaltung wird geführt von:

 

Der Forstbetrieb
Zwischen 2002 bis Mitte 2017 war die Burgergemeinde Mitglied einer Forstgemeinschaft mit der Burgergemeinde Herzogenbuchsee. Nach den Kündigungen der Angestellten hat sich die Burgergemeinde Thunstetten entschieden, die Stellen nicht mehr zu besetzen und die Maschinen zu verkaufen. Auch der Vertrag mit der Burgergemeinde Herzogenbuchsee wurde per Januar 2017 aufgehoben. Seit Herbst 2017 werden alle Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Forstbetrieb extern eingekauft. Es werden vor allem externe Partner aus der Region berücksichtigt. Das Forstunternehmen Schwarz aus Thunstetten führt alle Holzschläge und die Pflege des Jungwuchses aus. Das Nutz- und Industrieholz wird von der Napfholz GmbH vermarktet. Die Firma ist in der ganzen Schweiz gut vernetzt und verfügt über sehr gute Absatzkanäle. Mit diesem System, kann sehr flexibel auf den Holzmarkt reagiert werden und dies wirkt sich positiv auf die Jahresrechnung aus.


Holzschläge und Gartenholzerei
Für Holzschläge und Gartenholzerei empfiehlt sich der Forstbetrieb Schwarz Hans Peter, Brotheiteri 186, 4922 Thunstetten.

Tel. 062 966 12 78 / 079 313 78 62 ¦ E-Mail. brotheiteri-forst2@bluewin.ch


Preisliste Brennholz
Trocken, ofenfertig

Preisliste: pro Ster, inkl. MwSt.                   ab 1. April 2020
Trocken 33 cm gesägt, gespalten Buche
Nadelholz
CHF 155.00
CHF 125.00
Trocken 25 cm gesägt, gespalten Buche
Nadelholz
CHF 155.00
CHF 130.00


Grün ab Wald, grob gespalten

Preisliste: pro Ster, inkl. MwSt.   ab 1. November 2020
Meterspälten Buche CHF 85.00
Meterspälten Nadelholz CHF 81.00


Für trockenes Holz im Preis inbegriffen sind
Hauslieferung im Umkreis von 10 km, grössere Distanzen plus CHF 10.00 pro Ster. Mithilfe beim Aufschichten, sofern gewünscht.

Das Brennholz wird von den Heimbewohnern der Therapeutischen Wohngemeinschaft Längmatt gesägt, gespalten und geliefert. Sie helfen auch gerne beim Aufschichten bei Ihnen zu Hause. Mehr dazu auf der Homepage www.laengmatt.ch.

Bestellung
Trockenes Holz:
Per Telefon: 062 / 963 21 21
oder per E-Mail: info@laengmatt.ch
Grünes Holz: Samuel Strasser, Tel. 062 / 963 14 26

Konditionen
Trockenes Holz: Netto und bar bei Lieferung an TWG Längmatt
Grünes Holz ab Wald: Netto auf Rechnung von Burgergemeinde

Der Schlosshof
Nebst Wald und Land ist die Burgergemeinde Besitzerin eines Landwirtschaftsbetriebes, dem sogenannten Schlosshof. Er besteht aus einem Ökonomie- mit Wohnteil, einem Ofenhaus mit Garage, einem freistehendem Wagenschopf und einem freistehendem Jungviehstall inkl. rund 20 ha Land. Der Schlosshof war während gut 100 Jahren im Besitz der Familie Le Grand. Im Jahr 1976 konnte die Burgergemeinde den Schlosshof käuflich erwerben. Das beste nutzbare landwirtschaftliche Land, angrenzend an das Wohngebiet an der Untergasse, war bereits als Bauland eingezont. Hier entstand in den folgenden Jahren mit 42 Einfamilienhäusern das Wohnquartier „Eschenstrasse“. Der Bauernhof verlor dadurch rund 4 ha Land. Mit dem Erlös aus den Baulandverkäufen mussten vorweg die Erschliessungskosten bezahlt werden. Zudem wurde das Ökonomiegebäude an der Untergasse totalsaniert. Etwas später entstand an Stelle des baufälligen Bauernhauses an der Kirchgasse, ein Wagenschopf mit Traktorengarage. Im Jahr 2000 erfolgte nach der Melioration, hervorgerufen durch die Bauten der Bahn 2000, eine Land-Neuzuteilung. Von 1932 bis und Februar 2012 wurde der Schlosshof von der Pächterfamilie Rentsch bewirtschaftet. Seit März 2012 bewohnt und bewirtschaftet die Familie Zumbühl den Schlosshof im Pachtverhältnis. Im Zusammenhang mit dem Pächterwechsel hat die Burgergemeinde den Viehstall abermals erneuert. Zusätzlich entstand hinter dem Ökonomiegebäude ein neuer Laufstall. Im Frühling 2013 hat die Burgerversammlung dem Kredit für die Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Wagenschopf zugestimmt. Die Arbeiten wurden Ende 2013 abgeschlossen. Im Jahr 2018 entschloss sich der Burgerrat, den durch die Photovoltaikanlage produzierten Strom, dem Bauernbetrieb zu verkaufen. Die nötigen Arbeiten wurden im Jahr 2019 umgesetzt. Im Sommer 2019 wurde die alte Stückgutheizung mit einer modernen Wärmepumpe inkl. Wärmespeicher und integriertem Wasserboiler ersetzt. Die Heizung wird zum Teil mit dem Strom der Photovoltaikanlage betrieben.

Leitbild
Das Leitbild wurde im Februar 2020 aktualisiert und dient dem Burgerrat und der Verwaltung als Richtlinie und Grundsatzpapier.

Legislaturziele
Der Burgerrat hat keine Legislaturziele. Die laufende Zielsetzung des Burgerrates ist es, die Land- und Waldpolitik sowie die Öffentlichkeitsarbeit dementsprechend zu gestalten, dass die Burgergemeinde Thunstetten unabhängig bleibt und selbsttragend ist.

Der Burgerrat legt jeweils Jahresziele fest und kontrolliert Ende Jahr, ob diese erreicht worden sind.

Stärken und Schwächen und Stärken der Burgergemeinde

Stärken
Die Burgergemeinde ist ein verlässlicher Partner gegenüber seinen Burger-/innen, unseren externen Partnern aber auch gegenüber der Einwohnergemeinde Thunstetten. Sie sensibilisiert die Bevölkerung für die Natur, Ökologie und zeigt die Wichtigkeit der Land- und Forstwirtschaft für unsere Gesellschaft auf.

Schwächen
Die Burgergemeinde besitzt hauptsächlich landwirtschaftlich, bewirtschaftetes Land und verfügt über Waldflächen. Diese halten die Burgergemeinde in einem engen finanziellen Korsett. Fehlendes Bauland und mangelnde einträgliche Besitztümer (Kiesgrube, Baurechte, etc.) lassen der Burgergemeinde wenig finanziellen und handlungstechnischen Spielraum.

Zukunft und Ziele
Aktuell stehen keine Fusionsgedanken im Raum.

Die Burgergemeinde und der Burgerrat müssen weiterhin gewissenhaft, sorgfältig und kostenbewusst mit dem burgereigenen Land, Wald und Schlosshof umgehen. Projekte werden sorgfältig und im Sinne der Burgergemeinde bearbeitet.

 
Leitbild der Burgergemeinede Leitbild.pdf (430.9 kB)