http://www.thunstetten.ch/de/politikuverwaltung/verwaltung/dienstleistungen/welcome.php?dienst_id=12445
27.06.2019 00:44:50


SERAFE AG


Logo SERAFE AG


Wann müssen Sie SERAFE-Gebühren zahlen?

Die Abgabe wird geräteunabhängig erhoben. Sämtliche Privat- und Kollektivhaushalte müssen grundsätzlich die Abgabe entrichten. Während einer Übergangsfrist von 5 Jahren besteht allerdings die Möglichkeit, sich von der Zahlung der Abgabe befreien zu lassen (siehe auch FAQ's unter Opting-out). 

Befreit werden Privathauswalte, in welchen eine Person wohnt,

  • die jährliche Ergänzungsleistungen zur AHV oder IV bezieht.
  • die eine Legitimationskarte des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten besitzt (Typ B, C, D, E, K rot, K blau oder K violett).
  • die taubblind ist (sofern dem Haushalt keine abgabepflichtige Person angehört).

Weiter besteht die Möglichkeit des Opting-out für diejenigen Haushalte, in welchen keine Empfangsmöglichkeiten (weder für Radio noch für Fernsehen) bestehen.

Wofür wird die Abgabe für Radio und Fernsehen verwendet?

Sie ermöglicht in allen Sprachregionen des Landes ein vielfältiges gleichwertiges Programmangebot. Der grösste Teil der Abgabe fliesst an die SRG, aber auch lokale Radio- und Fernsehveranstalter aus allen Sprachregionen profitieren davon.

Wie hoch sind die Gebühren künftig?

  • Für den Privathaushalt 365 Franken.
  • Für einen Kollektivhaushalt (Alters- und Pflegeheime, Wohnheime, Strafanstalten, Internate, Asylunterkünfte, u.a. ) 730 Franken.
  • ür die Unternehmen gilt ein abgestuftes Tarifsystem

Mehr INFOS erhalten Sie bei der SERAFE AG.

SERAFE AG
Postfach
8010 Zürich
Tel. 058 201 31 67

info@serafe.ch


Dokumente Die_neue_Abgabe_fur_Radio_und_Fernsehen.pdf (pdf, 989.5 kB)
erste_Jahresrechnung.pdf (pdf, 733.6 kB)
Gesuch_Befreiung_Taubblindheit.pdf (pdf, 891.6 kB)
Gesuch_Opting-out.pdf (pdf, 211.4 kB)
SERAFE.pdf (pdf, 749.0 kB)

zur Übersicht