Willkommen auf der Website der Gemeinde Thunstetten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
zwei Dörfer, eine Gemeinde
  • PDF
  • Druck Version

Öffentliche Planauflage Kantonsstrassen

Liebe Bürgerinnen und Bürger

Mit der öffentlichen Auflage der Verkehrssanierung Aarwangen erreicht das Projekt einen weiteren, wichtigen Meilenstein. Sie haben dabei die Möglichkeit ein weiteres Mal direkt Einfluss auf das bevorstehende Grossprojekt zu nehmen. Mittels begründeter Einsprache und/oder Rechtsverwahrungen können Sie innerhalb der Auflagefrist direkt Einfluss nehmen.

Nutzen diese letzte Gelegenheit für unsere Gemeinde!

Gemeindepräsident, Hans Peter Vetsch

 

Die kantonale Bau- und Verkehrsdirektion, vertreten durch den zuständigen Oberingenieurkreis, legt gestützt auf Artikel 29 des Strassengesetzes vom 4. Juni 2008 (SG) den Strassenplan für das unten stehende Vorhaben auf. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind innert der Auflagedauer schriftlich und begründet bei der Auflagestelle einzureichen.

Kantonsstrasse Nr.:

 

 

1 / Murten – Bern – Rothrist
244 / Niederbipp – Aarwangen – Langenthal – Lindenholz – Huttwil
1438 / Aarwangen – Schwarzhäusern – Wolfwil
1444 / Wangen a. A – Walliswil b. N. – Bannwil – Aarwangen 

 

Bahnlinie:

 

Solothurn – Oensingen – Langenthal

 

Gemeindestrassen:

 

 

Aarwangen: Bützbergstrasse, Friedhofstrasse, Gummenstrasse,
Haldimoosstrasse, Meiniswilstrasse, Schmidtenweg
Thunstetten: Aarwangenstrasse, Hardstrasse

 

 

Es werden nur Gemeindestrassen aufgeführt, welche ausserhalb des Einmündungsbereichs in die entsprechende Kantonsstrasse betroffen sind. Im Einmündungsbereich an die Kantonsstrassen/Bahnlinie betroffene Gemeinde- und Privatstrassen / Zufahrten werden nicht aufgeführt.

Gemeinde:

 

Aarwangen, Bannwil, Schwarzhäusern, Thunstetten

 

Vorhaben:

 

240-01007 / Verkehrssanierung Aarwangen

 

 

Beanspruchte Ausnahmen:

 

 

 

  • Rodung und Ersatzaufforstung (Art. 5 - 7 WaG, Art 5ff WaV und Art 19 KWaG)
  • Nachteilige Nutzung von Wald (Art. 16 WaG und Art. 14 WaV)
  • Unterschreiten Waldabstand (Art. 17 WaG und Art. 25 – 27 KWaG)
  • Nichtforstliche Kleinbauten/-anlagen (Art. 14 Abs. 2 WaV)
  • Eingriff in Ufervegetation (NHG und NSchV)
  • Eingriff in schützenswerte Lebensräume und Bestände geschützter Pflanzen (NHG und NHV sowie NSchG und NSchV)
  • Eingriff in Lebensräume geschützter Tiere (NHG und NHV sowie NSchG und NSchV)
  • Bauten unterhalb des mittleren Grundwasserspiegels (Anhang 4, Ziffer 211 Abs. 2 GSchV und Art. 26 KGV)
  • Wassereinleitungen, Fluss- und Bachverbauungen sowie Uferrodungen, Verkehrsanlagen (Art 8 BGF)
  • Überdeckung oder Eindolung von Fliessgewässern (Art. 38 GSchG)
  • Verbauung oder Korrektion von Fliessgewässern (Art. 37 Abs. 3 GSchG)
  • Bauten und Anlagen in der Uferschutzzone (Art. 5 SFG)
  • Bauten und Anlagen im Gewässerbereich (Art. 48 WBG)
  • Einleitung von nicht verschmutztem Abwasser in eine zentrale Abwasserreinigungsanlage (Art. 12 GSchG)
  • Einleitung von gereinigtem Baustellenabwasser in ein Gewässer (Art. 48 Abs. 1 WBG und Art. 2a WBV)
  • Einleitung von unverschmutzten Abwässern in ein Oberflächengewässer (Art. 7 Abs. 2 GSchG und Art. 11 KGSchG)

Rodung:

 

 

 

 

  • Gemeinde Aarwangen: Temporäre Rodung 13 905 m2, definitive Rodung 7 402 m2
  • Gemeinde Bannwil: Temporäre Rodung 5 148 m2, definitive Rodung 1 902 m2
  • Gemeinde Schwarzhäusern: Temporäre Rodung 11 807 m2, definitive Rodung 5 207 m2
  • Gemeinde Thunstetten: Temporäre Rodung 3 131 m2, definitive Rodung 1 225 m2

UVP:

 

Das Projekt unterliegt der Umweltverträglichkeitsprüfung (Art. 10a ff USG). Der Umweltverträglichkeitsbericht ist in den Auflageunterlagen enthalten.

 

Rechtliche Hinweise:
Ab Auflage des Projekts darf auf den betroffenen Grundstücken sowie dem Bauverbotsstreifen ohne Zustimmung des Tiefbauamts, nichts mehr vorgenommen werden (rechtlich und tatsächlich), das die Ausführung des Projekts behindern könnte (Art. 37 SG, Sperrwirkung).

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind innert der Auflagedauer schriftlich und begründet bei der Auflagestelle einzureichen. Einspracheberechtigt sind Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer oder andere Personen, die ein schutzwürdiges Interesse haben. Das gleiche Recht kommt den nach der Bundes- oder nach der Baugesetzgebung befugten Organisationen und Behörden zu. Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Auflagestelle:

 

Das vollständige Strassenplandossier liegt bei folgenden Auflagestellen zur öffentlichen Einsichtnahme auf:

 

 

  • Gemeindeverwaltung Aarwangen, Langenthalstrasse 4, 4912 Aarwangen
  • Gemeindeverwaltung Bannwil, Winkelstrasse 2, 4913 Bannwil
  • Gemeindeverwaltung Schwarzhäusern, Klebenstrasse 2, 4911 Schwarzhäusern
  • Gemeindeverwaltung Thunstetten, Flurstrasse 2, 4922 Bützberg
  • Ausstellung im Tierlihus Aarwangen, Jurastrasse 3, 4912 Aarwangen
  • Elektronisch sind sämtliche Unterlagen verfügbar auf der Webseite
    www.verkehrssanierung-aarwangen.bve.be.ch

Auflagedauer:

18. Februar bis 19. März 2021

Öffnungszeiten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeindeverwaltungen:

Während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten der jeweiligen Gemeindeverwaltung. Veränderte Öffnungszeiten infolge der Covid-Schutzkonzepte der Gemeinden sind zu beachten.


Ausstellung Tierlihus Aarwangen, Jurastrasse 3, 4912 Aarwangen:

Donnerstag 18. Februar 2021, 13.00 bis 17.00 Uhr
Montags      16.00 bis 20.00 Uhr
Mittwochs    16.00 bis 20.00 Uhr
Samstags    09.00 bis 12.00 Uhr

Für die Beantwortung von Fragen steht Ihnen in der Ausstellung Tierlihus Aarwangen eine Auskunftsperson zur Verfügung. Es sind nur fünf Personen auf einmal zugelassen, deshalb ist eine Anmeldung für den Besuch der Ausstellung notwendig.

Anmeldung unter: Tel. Nr. 031 635 53 00

Wir bitten Sie, die Hygiene- und Abstandsregeln und max. Besucheranzahl zu beachten. In der Ausstellung besteht eine Maskenpflicht. Beim Eingang zur Ausstellung steht Desinfektionsmittel bereit.

 

Aussteckung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die durch die Vorhaben bewirkten Veränderungen werden während der Auflagefrist im Gelände ausgesteckt und die Hochbauten werden, soweit möglich im Gelände profiliert. Das Aussteckungskonzept sowie die Aussteckungspläne sind Teil der orientierenden Unterlagen des Auflagedossiers und können auf www.verkehrssanierung-aarwangen.bve.be.ch oder bei den Auflagestellen eingesehen werden. Farblich ist das Vorhaben im Gelände wie folgt ausgesteckt:

Projekt:
Rot:             Strassenränder / Portale Tunnel / Unterführungen / Rad- und                            Gehwege

Blau:           Gleisachsen asm / Bahnanlagen / Fahrleitungsmasten /                                   Gewässerlauf

Pink:           Tunnelzentralen / Trafostationen / Wartekabinen / Gebäude /                           Brückenpfeiler / Lärmschutzwände / Stützmauern / Treppen /                           Retentionsbecken / Lichtsignalanlagen / Verteilerkästen /                                 Hydranten / Kandelaber

Weiss:         Hecken / einzelne Bäume / Aufforstungen / Böschungen /                                  Aufschüttungen

Landerwerb:
Gelb:           Definitiver Landerwerb / Zuteilung an Dritte
Orange:       vorübergehende Beanspruchung
Weiss:         Rodungen

Dienstbarkeiten:
Grün:            Wegrechte
Schwarz:      Nutzungsbeschränkungen

Hinweis:

Gleichzeitig zur öffentlichen Planauflage der «Verkehrssanierung Aarwangen» werden die Gründungsakten des Parallelprojekts «Landumlegung» gestützt auf das Ge-setz über das Verfahren bei Boden- und Waldverbesserungen (VBWG) vom 16. Juni 1997 in einem separaten Verfahren öffentlich aufgelegt. Einsprachen zum Perimeter können nicht im Verfahren zur Verkehrssanierung Aarwangen gemacht werden, sondern nur im Verfahren zur Landumlegung.

 

Der Gemeinderat



Datum der Neuigkeit 11. Feb. 2021